schreckenbergzeigt: Aber sie hat nicht „nein“ gesagt.

Und weiter im Thema. Diesmal mit Sarahs sehr berechtigtem Wutausbruch. Mein Kommentar dazu, hier nochmal:

Vergewaltigung AUS VERSEHEN… Jesus Christ…

Okay, liebe Mitmänner, es gibt zwei ganz einfache Methoden, eine versehentliche Vergewaltigung zu verhindern:

Methode 1
Wenn Ihr zu den Leuten gehört, die an Vergewaltigung aus Versehen glauben, entsagt vorsichtshalber jedem sexuellen Kontakt zu anderen Menschen, egal welchen Geschlechts. Schaut Euch stattdessen Eure rechte Hand an. Ist sie nicht schön? Und war sie nicht immer gut zu Euch? Ist die Liebe nicht am Schönsten mit jemandem, den man gut kennt? Und wenn Eure Beziehung dann reich und gefestigt ist… wie ist es mit der linken Hand? Vielleicht könntet ihr zu dritt … Nur: KEINE MENSCHEN! Better safe than sorry.

Methode 2
Wenn Methode 1 nichts für Euch ist, stellt Euch bei jedem Flirt, Date, sonstwas vor, dass ihr in einer Welt lebt, in der Männer 1,30 Meter groß und 40 Kilo schwer, die Frauen aber 2,00 Meter groß und 100 Kilo schwer sind. Starker Sexualdimorphismus ist jetzt nicht soooooo selten im Tierreich. Googelt mal Anglerfische. Also: Alles, was ihr in DIESER Welt zu einer Frau sagt, mit ihr tut, Euch herausnehmt dürft ihr auch in unserer Welt tun. Sonst nichts. Ganz einfach.

Versehentliche Vergewaltigung. Ich kotze.

Der Guppy war's und nicht die Lerche

Darf ich mich mal wieder kurz aufregen? Darf ich?

Wurscht, is mein Blog, also logisch darf ich.

Eine Bekannte hat mir heute von einem Dialog erzählt, den sie neulich zwischen ein paar Männern mitbekommen hat. Es ging darum um die äußerst komplizierte Frage, was denn heutzutage nun schon alles eine Vergewaltigung ist und – „Wenn sie es nicht will, dann soll sie halt Nein sagen!“ Denn wenn sie nicht nein sagt, dann ist sie halt selber Schuld.

Ahh… der gute alte „yes until no“-Ansatz, den ich auch wirklich für eine exzellente Idee halte. Also zumindest dann, wenn ihr wirklich jemanden aus Versehen vergewaltigen wollt, Burschen. Ansonsten ist er eine grotesk beschissene Idee.

Zuerst einmal gibt es die Möglichkeit, dass das Mädel im Moment gar nicht Nein sagen KANN. Ein paar davon wären:

  • weil sie zu betrunken oder anderweitig durch Substanzen beeinträchtigt ist

  • weil sie Angst hat und nicht sicher ist…

Ursprünglichen Post anzeigen 767 weitere Wörter

Advertisements

Über Mountfright

Autor und Öffentlichkeitsarbeiter, Mann und Vater, Leser und Filmfreak. Kindheit in den 1970ern, weswegen mich bis heute seltsame Musik mit Ohrwürmern plagt. Aufgewachsen in den 80er Jahren, einem Jahrzehnt, das nicht halb so grau war, wie die anderen glauben. Erste Kurzgeschichte mit 13, erster echter Romanversuch (nach pubertären Ausfällen) mit 17, die nachfolgende Schreibblockade habe ich mir mit Songtexten für die Kölner Psychobillyband "Boozehounds" vertrieben. Danach ging es wieder: Erster lesenswerter Roman mit 26, seither nicht mehr aufgehört.
Dieser Beitrag wurde unter schreckenbergzeigt - Reblogs & Co. veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s