Archiv der Kategorie: schreckenberglebt

schreckenbergschaut: Der Marathontag – Fantasy Filmfest 6

Das Fantasy Filmfest in Köln endete bereits vorgestern. Ich sah am letzten Tag zwei Filme von denen einer sehenswert, wenn auch schwer depremierend war, der andere wirklich sehr gut und eines meiner diesjährigen FFF-Highlights. Aber dazu morgen. Heute beschäftige ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter schreckenberglebt, schreckenbergschaut | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

schreckenbergschaut: Mediale Heuchelei und Fantasy Filmfest 4

Irgendwie ergibt es sich in den letzten Tagen, dass ich meinen Fantasyfilmfestpost immer mit etwas Politischem verbinde, das mir unter den Nägeln brennt und das ich unbedingt los werden möchte, daher diese seltsamen (und vom PR-Standpunkt her völlig blödsinnigen) Doppelartikel. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter schreckenberglebt, schreckenbergschaut | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 1 Kommentar

schreckenberglebt: Ich bin ein Idiot und Fantasy Filmfest 3

14 Prozent für die AfD? Ja, das ist ärgerlich, aber es bedeutet auch: 86 Prozent gegen die AfD. Wer glaubt, dass jetzt eine neue Machtergreifung droht, der sollte nochmal in seine Geschichtsbücher schauen, wie die Nazis damals an die Macht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter schreckenberglebt, schreckenbergschaut | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 1 Kommentar

schreckenbergschaut: Wahlaufruf und Fantasy Filmfest 2

Da ich mich ja mit diesem Blog öffentlich äußere will ich tun, was viele andere Blogger auch tun und Euch bitten: Geht morgen wählen! (Sofern Ihr in Deutschland wahlberechtigt seid 😀 ). Wenn man nicht in eine Partei eintreten möchte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter schreckenberglebt, schreckenbergschaut | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

schreckenbergschaut: Fantasy Filmfest 2017 und mehr

Jaaaaa… diese Idee, 2017 jede Woche einen Blogeintrag zu machen hat nicht so richtig hingehauen, fürchte ich.  Dass es ein wirklich arbeitsreiches erstes Dreivierteljahr war reicht da nicht als Grund, aber hey – es WAR ein wirklich arbeitsreiches erstes Dreivierteljahr. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter schreckenberglebt, schreckenbergschaut, schreckenbergschreibt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

schreckenberglebt: Es muss sein! – und mehr.

Ich hatte mir ja vorgenommen, dieses Jahr jede Woche mindestens einmal zu bloggen – nun sind zwei Wochen seit meinem letzten Blogbeitrag vergangen. Aber zwischendurch ist viel passiert : Ich war in Wien, Linz und Aschach, habe mit Sarah für … Weiterlesen

Veröffentlicht unter schreckenberglebt, schreckenbergschreibt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

schreckenbergschreibt: Es muss sein!

2015 habe ich meinen Blog sehr vernachlässigt, weswegen es tatsächlich nur einen Eintrag über Sarahs und meine erste (offizielle) Zusammenarbeit gibt: Die musikalische Erzählung „Es muss sein!“ Der Einfachheit halber zitiere ich mich mal eben selbst: “ Ende April ((2015)) … Weiterlesen

Veröffentlicht unter schreckenberglebt, schreckenbergschreibt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

schreckenberglebt: Mythos Waffenabwehr

Eigentlich sollte ich gerade ein kleines Firmenportrait schreiben… Und wenn ich schon blogge, dann sollte ich eigentlich besser über das Treffen der Jury für den Friedrich-Glauser-Preis (Sparte Debut) am vergangenen Samstag schreiben. Oder über mein Kyusho-Jitsu Seminar am Sonntag. Oder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter schreckenberglebt, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

schreckenberglebt: Wir Versager

Ja, ein weiterer Blogbeitrag, angeregt von „Trump hat die Präsidentschaftswahl gewonnen“. Aber ich will mich gar nicht lange mit Amerika, bzw. den USA, beschäftigen, vor allem will ich nicht in dieses Horn von „die doofen Amis, wie konnten sie nur“ … Weiterlesen

Veröffentlicht unter schreckenberglebt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

schreckenbergliest: Schöne Dystopie

Ich beschäftige mich gerade recherchehalber einmal wieder mit Aldous Huxleys „Brave New World„. Eine ganz herausragende Geschichte, wahrscheinlich die klügste Dystopie die ich kenne – inklusive der Frage, wer eigentlich bestimmt, was eine Dystopie und was eine Utopie ist. Der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter schreckenberglebt, schreckenbergliest, schreckenbergzeigt - Reblogs & Co., Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen