schreckenbergschreibt: Nomaden – Leseprobe 14

FROHE WEIHNACHTEN EUCH ALLEN!

Auch am ersten Weihnachtstag gibt es, wie versprochen, eine Leseprobe aus meinem kommenden Roman „Nomaden„. Aber ebenfalls wie versprochen springen wir jetzt ein wenig im Buch. Nachdem sie Jan um die Ecke der Straße haben verschwinden sehen – was ihm und seiner Gruppe passiert könnt Ihr in meinem Debutroman von 2010 „Der Finder“ lesen – richten sich Jo und Sonja fürs Erste in Leverkusen ein. Nach einer Weile müssen sie die Stadt aber verlassen und ziehen zunächst weiter nach Köln. Dort kommt es nach einiger Zeit zu einer Begegnung, die entscheidend für den ganzen Rest der Geschichte ist. Ihr könnt sie heute nachlesen in der

Leseprobe 14

Nomaden

 

 

Advertisements

Über Mountfright

Autor und Öffentlichkeitsarbeiter, Mann und Vater, Leser und Filmfreak. Kindheit in den 1970ern, weswegen mich bis heute seltsame Musik mit Ohrwürmern plagt. Aufgewachsen in den 80er Jahren, einem Jahrzehnt, das nicht halb so grau war, wie die anderen glauben. Erste Kurzgeschichte mit 13, erster echter Romanversuch (nach pubertären Ausfällen) mit 17, die nachfolgende Schreibblockade habe ich mir mit Songtexten für die Kölner Psychobillyband "Boozehounds" vertrieben. Danach ging es wieder: Erster lesenswerter Roman mit 26, seither nicht mehr aufgehört.
Dieser Beitrag wurde unter schreckenbergschreibt, schreckenbergzeigt - Reblogs & Co. abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s