Schlagwort-Archive: Seraph

schreckenbergliest: Die Nominierten für den Friedrich-Glauser-Preis 2014

Jahresbeginn ist Nominierungszeit. Nachdem die Phantastische Akademie neulich die Longlist für den SERAPH 2014 bekannt gegeben hat, verkündete das Syndikat heute die Nominierten für den diesjährigen Friedrich-Glauser-Preis und den Hansjörg-Martin-Preis. Der „Glauser“ ist einer der renommiertesten Deutschen Krimipreise und für … Weiterlesen

Veröffentlicht unter schreckenbergliest, schreckenbergschreibt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

schreckenbergliest: Die Longlist für den SERAPH 2014

Januar ist’s und damit  an der Zeit für die Phantastische Akademie, die Longlist für den SERAPH 2014 zu veröffentlichen. Vor einem  Jahr habe ich davon zuerst gar keine Notiz genommen – bis jemand mich darauf hinwies, dass mein Roman „Der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter schreckenbergliest | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

schreckenbergzeigt: Lob und Tadel für „Der wandernde Krieg – Sergej“

Die Resonanz des Publikums auf meine drei bisher veröffentlichten Print-Romane folgte ganz unterschiedlichen Gesetzen. „Der Finder„, mein Erstling, erschien als Buch eines bis dahin unveröffentlichten Autors in der Kooperation zweier kleiner, regionaler Verlage – das ist alles andere als eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter schreckenbergschreibt, schreckenbergzeigt - Reblogs & Co. | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 5 Kommentare

schreckenbergliest: Zoran Drvenkar – Der letzte Engel

Den Seraph habe ich also nicht bekommen – Kai Meyer hat ihn erhalten, für seinen Roman „Asche und Phönix“. Sagen wir es mal so: Es gibt durchaus schmachvollere Niederlagen. 😀 Über meine Erlebnisse und Eindrücke von der Leipziger Buchmesse blogge … Weiterlesen

Veröffentlicht unter schreckenbergliest | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen